×

Registrieren

Ihre Daten

Login Daten

oder anmelden

Vorname benötigt!
Nachname benötigt!
Vorname ungültig!
Nachname ungültig!
Das ist keine gültige E-Mail Adresse!
E-Mail Adresse benötigt!
Diese E-Mail Adresse existiert bereits!
Passwort benötigt!
Geben Sie ein gültiges Passwort ein!
Bitte geben Sie mind. 6 Zeichen ein!
Bitte geben Sie max. 16 Zeichen ein!
Passwörter stimmen nicht überein!
Sie müssen unsere Bedinungungen akzeptieren!
Fehlerhafte E-Mail Adresse oder Passwort!

Der Einbau eines Rolladenmotors ist mit ein wenig handwerklichem Geschick schnell und einfach erfolgt. Für eine Standardinstallation bedarf es folgende Schritte:

1. Entfernen des manuellen Rolladenbetriebs 
Nachdem Sie den 
Rolladenkasten geöffnet haben, finden Sie die Rolladenwelle (meistens 8-kant) links und rechts gelagert. Fahren Sie den Rolladenbehang komplett herunter, lösen Sie die Aufhängefedern von der Rolladenwelle und entfernen Sie das Gurtband. Entnehmen Sie dann die Welle, indem Sie diese inkl. Kugellager aus der Halterung entfernen. Danach entfernen Sie die Walzenkapsel inkl. der Gurtscheibe von einer Seite der Rolladenwelle. Zusätzlich entfernen Sie evtl. vorhandene Schrauben, die zur Fixierung der Welle an der zweiten Walzenkapsel dienen. Entfernen Sie dann ein Gegenlager aus dem Rolladenkasten (an der Stelle, die Sie für die Motorbefestigung vorgesehen haben).

2. Einsetzen des Rolladenmotors 
Befestigen Sie das Motorlager im 
Rolladenkasten und führen Sie den Rolladenmotor bis zum Anschlag in die Rolladenwelle ein. Die mitgelieferten Mitnehmer und Adapter passen genau in die Rolladenwelle, sodass der Motor fest mit Rolladenwelle verbunden ist. Jetzt wird die Welle in den Rolladenkasten eingesetzt. Beginnen Sie bitte auf der Seite des Motors, indem Sie den Rolladenmotor in sein passendes Lager führen und befestigen. Dann legen Sie die Gegenseite mit Kugellager in seine Vorrichtung zurück. Den Längenausgleich zwischen Welle und Lager nehmen Sie durch Herausschieben der Walzenkapsel vor und fixieren diese mit einer Blechschraube. Achten Sie darauf, dass die Welle immer waagrecht im Rolladenkasten sitzen muss.

3. Einstellen des Rolladenmotors
Schließen Sie den Rolladenmotor und seinen Schalter an das Stromnetz an. Bitte lassen Sie Elektroarbeiten nur von einem Fachmann vornehmen! (Diese folgende Anleitung gilt nur für die mechanischen 
Rolladenmotore "Domo", Elektronische Motoren und Funk - Rolladenmotore werden via Steuerung programmiert). Fahren Sie den Rolladenmotor in seine untere Endlage. Jetzt befestigen Sie den Rolladenbehang mit der Rolladenwelle, in dem Sie die Aufhängefedern an der Rolladenwelle einhängen. Für eine besonders stabile und geräuscharme Motorisierung verwenden Sie bitte feste Schnellverbinder. Fahren Sie dann den Rolladen mit dem Schalter in seine obere Endlage, damit diese eingestellt werden kann. Der Rolladenmotor wird vor dem Erreichen seiner Endlage stoppen. Halten Sie die Auf-Taste der Steuerung gedückt und erweitern Sie den Laufweg, indem Sie die Einstellräder des Motors so lange drehen, bis die obere Endlage bis auf 3 cm erreicht ist. Zum Abschluss machen Sie einen Probelauf und feinjustieren ggf. die Endpunkte.