×

Registrieren

Ihre Daten

Login Daten

oder anmelden

Vorname benötigt!
Nachname benötigt!
Vorname ungültig!
Nachname ungültig!
Das ist keine gültige E-Mail Adresse!
E-Mail Adresse benötigt!
Diese E-Mail Adresse existiert bereits!
Passwort benötigt!
Geben Sie ein gültiges Passwort ein!
Bitte geben Sie mind. 6 Zeichen ein!
Bitte geben Sie max. 16 Zeichen ein!
Passwörter stimmen nicht überein!
Sie müssen unsere Bedinungungen akzeptieren!
Fehlerhafte E-Mail Adresse oder Passwort!

Darum sollten Sie sich für eine Rollladenmotorisierung entscheiden

Rollläden bieten Nutzern eine Reihe von Vorzügen. Kein Wunder, dass die praktischen Vorrichtungen an vielen Häusern bzw. vor zahlreichen Fenstern zu finden sind. Noch mehr Vorteile eröffnet allerdings die Kombination mit einem elektronischen Rolladenmotor. Hier haben die Kunden die Wahl zwischen Basis-Rollladenmotoren mit mechanischer Endabschaltung, der Plus-Rollladenmotorisierung mit elektronischem Gedächtnis sowie Funk-Rollladenmotoren. Damit Sie sofort die gesuchte Variante finden, haben wir die entsprechenden Modelle bei unserer bewährten Eigenmarke „Domo“ jeweils mit den Buchstaben „M“, „E“ und „F“ - für mechanisch, elektronisch und Funk – gekennzeichnet.

Ein Rollladenmotor sorgt für mehr Komfort

Bereits der Einsatz von elektrischen Basis-Rollladenmotoren mit mechanischer Endabschaltung erhöht den Komfort deutlich. Denn hier fahren die Rollläden auf Knopfdruck hoch und herunter. Im Gegensatz zu klassischen, mit Muskelkraft und Gurtband betriebenen Rollläden ist hierfür keinerlei Kraftaufwand erforderlich. Das schätzen viele Nutzer, weil sie so ihren Gelenken und Muskeln sowie dem Rücken und der Wirbelsäule eine wohlverdiente Pause gönnen können. Gleichzeitig bietet ein elektrischer Rolladenantrieb gebrechlichen, körperlich behinderten oder kranken Personen ein höheres Maß an Unabhängigkeit, weil diese bei der Benutzung der Rollläden nicht auf die Hilfe von anderen angewiesen sind. Für noch mehr Komfort sorgt die Verbindung des Rollladens mit einem Motor, der über ein elektronisches Gedächtnis verfügt. Hier überwacht eine leistungsfähige Elektronik die Bewegung und schaltet bei Störungen – etwa bei einem Verkanten oder Verklemmen des Gurtes – automatisch ab. Besonders praktisch ist die Verbindung mit einer Zeitschaltuhr. So können Sie alle oder bestimmte Rollläden etwa bequem morgens zu einer bestimmten Uhrzeit hoch- und abends wieder herunterfahren lassen. Das passiert nach Eingabe der gewünschten Uhrzeiten vollautomatisch, ohne dass Sie dafür einen Finger krümmen müssen. Wer sich den maximalen Komfort wünscht, sollte sich für eine Rollladenmotorisierung mit Funkfernbedienung entschieden. Denn mit dieser lassen sich Rollläden jederzeit flexibel aus der Ferne – etwa vom Bett oder vom Sofa aus – dirigieren. Zusätzlich ist natürlich auch die Kombination mit einer Zeitschaltuhr oder mit Sensoren möglich. Im Kontext eines Smart Home eröffnen sich hier zahlreiche Möglichkeiten.

Ein elektrischer Rollladenantrieb erhöht die Sicherheit

Eine Rolladenmotorisierung sorgt für ein höheres Maß an Sicherheit im eigenen Zuhause und senkt zudem allgemein das Einbruchsrisiko. Bewegen Zeitschaltuhren oder Sensoren elektrische Rollläden, vermittelt das Beobachtern den Eindruck, dass Menschen anwesend sind, während Sie vielleicht gerade im Ausland einen entspannten Kurzurlaub verbringen. Bei Modellen mit Rohrmotoren verhindern zudem die Motorengetriebe das einfache Hochschieben der Rollladen. Da suchen sich viele Einbrecher lieber ein einfacheres Ziel, während Ihr Zuhause unbehelligt bleibt.

Eine Rollladenmotorisierung reduziert den Energieverbrauch

Einige Interessenten verzichten auf einen elektrischen Rollladenantrieb, um so Energie zu sparen. Das ist jedoch ein Trugschluss. Vielmehr ist das Gegenteil richtig. Zwar verbraucht ein elektrischer Rollladenmotor im Gegensatz zu einem von Hand betriebenen Rollladen bei der Betätigung Strom. Durch die Verbindung mit Sensoren lassen sich Rollläden allerdings bei zu großer Kälte oder Hitze automatisch herunterfahren – auch wenn niemand daheim ist. So herrscht in Ihren Räumen stets eine angenehme Temperatur und Sie sparen im Winter Heizenergie und im Sommer Strom für eine etwaige Klimatisierung. Experten sehen hier Einsparpotenziale von rund zehn Prozent. Durch die damit verbundenen geringeren Energiekosten kann sich eine Rollladenmotorisierung schon nach relativ kurzer Zeit amortisieren.